Hygiene- und Sicherheitskonzept InnoTruck

Seit Beginn der SARS-CoV-2-Pandemie im März 2020 bis August 2020 pausierte die Tour der BMBF-Initiative InnoTruck. Um die Tour unter den aktuellen Voraussetzungen fortführen zu können, müssen die nachfolgend beschriebenen Maßnahmen unbedingt umgesetzt und angewendet werden.

Organisatorische Maßnahmen in der Ausstellung des InnoTrucks

  • Längere Pausen zwischen Veranstaltungen für die Reinigung, Desinfektion und Lüftung der Ausstellung. In diesen Zeiträumen ist der InnoTruck gesperrt.
  • Markierungen auf dem Boden zeigen die empfohlenen Positionen und Laufwege für Besucher*innen und Wissenschaftler*innen an.
  • Um Kontaktflächen zu reduzieren, wurden die Hörer an Exponaten entfernt. Die Nutzung der Audioinhalte ist an diesen Exponaten derzeit nicht möglich.
  • Vor dem Eingang zum InnoTruck wird für Gäste ein Spender bereitgestellt. Dieser enthält Desinfektionsmittel, Reinigungstücher und Mund-Nase-Masken.

Reglementierende Maßnahmen für Besucher*innen

  • Begrenzung der Besucher*innenzahl auf max. neun Personen.
  • Der Einlass erfolgt nur unter Berücksichtigung der aktuell im entsprechenden Bundesland geltenden Vorgaben. Personen, die sich nicht an diese Bestimmungen halten, können aus dem InnoTruck verwiesen werden.
    • Maskenpflicht für Besucher*innen ab 7 Jahren.
    • Menschen mit akuten Atemwegserkrankungen werden gebeten, die Ausstellung nicht zu besuchen.
    • Verpflichtung zur Einhaltung der Hygiene- und Abstandsvorschriften.
  • Das Obergeschoss mit VR-Lounge bleibt bis auf Weiteres geschlossen.
  • Alle Besucher*innen müssen sich registrieren:
    • An Schulen ist die zuständige Lehrkraft im Rahmen der Aufsichtsplicht für die Erfassung der Personendaten verantwortlich (z. B. Klassenbuch).
    • Bei offener Tür werden die Kontaktdaten über ein Formular erfasst.

Maßnahmen für einen sicheren Ablauf der Veranstaltungen für Schulklassen

  • Auf Basis der Klassenstärke werden die Schüler*innen in etwa gleichgroße Gruppen mit max. neun Personen eingeteilt.
  • Der erste Teil der Präsentation mit einleitendem Vortrag erfolgt für alle Teilnehmenden durch beide Wissenschaftler gemeinsam im Klassenzimmer.
  • Anschließend besuchen die eingeteilten Gruppen mit einem Wissenschaftler nacheinander für jeweils ca. 15 min. den InnoTruck. Die übrigen Schüler*innen verbleiben in diesem Zeitraum im Klassenzimmer oder vor dem Truck.

 

Hygiene- und Sicherheitskonzept herunterladen (PDF)