Hygiene- und Sicherheitskonzept InnoTruck

Seit Beginn der SARS-CoV-2-Pandemie im März 2020 musste die Tour der BMBF-Initiative InnoTruck abhängig von der bundesweiten Inzidenz mehrfach unterbrochen werden. Um die Tour bei niedrigen Infektionszahlen fortführen zu können, müssen die nachfolgend beschriebenen Maßnahmen unbedingt umgesetzt und angewendet werden.

Organisatorische Maßnahmen in der Ausstellung des InnoTrucks

  • Längere Pausen zwischen Veranstaltungen für die Reinigung, Desinfektion und Lüftung der Ausstellung. In diesen Zeiträumen ist der InnoTruck gesperrt.
  • Markierungen auf dem Boden zeigen die empfohlenen Positionen und Laufwege für Besucher*innen und Wissenschaftler*innen an.
  • Um Kontaktflächen zu reduzieren, wurden die Hörer an Exponaten entfernt. Die Nutzung der Audioinhalte ist an diesen Exponaten derzeit nicht möglich.
  • Vor dem Eingang zum InnoTruck wird für Gäste ein Spender bereitgestellt. Dieser enthält Desinfektionsmittel, Reinigungstücher und Mund-Nase-Masken.

Reglementierende Maßnahmen für Besucher*innen

  • Begrenzung der Besucher*innenzahl auf max. neun Personen.
  • Der Einlass erfolgt nur unter Berücksichtigung der aktuell im entsprechenden Bundesland geltenden Vorgaben. Personen, die sich nicht an diese Bestimmungen halten, können aus dem InnoTruck verwiesen werden.
    • Maskenpflicht für Besucher*innen ab 7 Jahren.
    • Menschen mit akuten Atemwegserkrankungen werden gebeten, die Ausstellung nicht zu besuchen.
    • Verpflichtung zur Einhaltung der Hygiene- und Abstandsvorschriften.
  • Das Obergeschoss mit VR-Lounge bleibt bis auf Weiteres geschlossen.
  • Alle Besucher*innen müssen sich registrieren:
    • An Schulen ist die zuständige Lehrkraft im Rahmen der Aufsichtsplicht für die Erfassung der Personendaten verantwortlich (z. B. Klassenbuch).
    • Bei offener Tür werden die Kontaktdaten über ein Formular erfasst.

Maßnahmen für einen sicheren Ablauf der Veranstaltungen für Schulklassen

  • Auf Basis der Klassenstärke werden die Schüler*innen in etwa gleichgroße Gruppen mit max. neun Personen eingeteilt.
  • Der erste Teil der Präsentation mit einleitendem Vortrag erfolgt für alle Teilnehmenden durch beide Wissenschaftler gemeinsam im Klassenzimmer.
  • Anschließend besuchen die eingeteilten Gruppen mit einem Wissenschaftler nacheinander für jeweils ca. 15 min. den InnoTruck. Die übrigen Schüler*innen verbleiben in diesem Zeitraum im Klassenzimmer oder vor dem Truck.

 

Hygiene- und Sicherheitskonzept herunterladen (PDF)