Hygiene- und Sicherheitskonzept InnoTruck

Die SARS-CoV-2-Pandemie beeinträchtigt seit März 2020 auch die Veranstaltungen der BMBF-Initiative InnoTruck. Um die Tour in einem möglichst sicheren Rahmen fortführen zu können, müssen die nachfolgend beschriebenen Maßnahmen unbedingt umgesetzt und angewendet werden.

Organisatorische Maßnahmen in der Ausstellung und im Besuchsablauf

  • Die wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen unterziehen sich täglich vor Veranstaltungsbeginn einem Antigen-Schnelltest zur Selbstanwendung.
  • Um Kontaktflächen zu reduzieren, wurden die Hörer an Exponaten entfernt. Die Nutzung der Audioinhalte ist an diesen Exponaten derzeit nicht möglich.
  • Das Obergeschoss des Ausstellungsfahrzeugs bleibt geschlossen.
  • Zusätzlich zur Klimaanlage werden Luftreiniger und CO2-Messgerät eingesetzt.
  • Zwischen einzelnen Veranstaltungen und Vorträgen werden Pausen für die Reinigung und Lüftung der Ausstellung eingeplant.
  • Am Eingang zum InnoTruck steht ein Spender zur Handdesinfektion bereit. Schutzmasken und Desinfektionstücher werden nach Bedarf ausgegeben.

Reglementierende Maßnahmen für Schulklassen

  • Begrenzung der Gruppengröße im Truck auf max. 15 Personen.
  • Maskenpflicht beim Besuch der Ausstellung.
  • Verpflichtung zur Einhaltung der üblichen Hygienevorschriften
  • Die Registrierung aller Teilnehmenden obliegt der zuständigen Lehrkraft.
  • Einlass erfolgt unter Berücksichtigung aktueller Vorgaben der Bundesländer. Personen, die sich nicht an die Vorgaben halten, können vom Besuch ausgeschlossen werden. Ebenso empfehlen wir, von einem Besuch abzusehen bei:
    • akuten oder chronischen Atemwegserkrankungen
    • typischen Erkältungssymptomen ohne negativen Corona-Test

Maßnahmen für einen sicheren Ablauf der Veranstaltungen für Schulklassen

  • Auf Basis der Klassenstärke werden die Schüler*innen in etwa gleichgroße Gruppen mit max. 15 Personen eingeteilt.
  • Der erste Teil der Präsentation mit Vorstellung der Initiative erfolgt durch das In-noTruck-Team gemeinsam im Klassenzimmer oder einem bereit gestellten zentralen Raum.
  • Anschließend besuchen die eingeteilten Gruppen mit einer Begleitperson aus dem Team nacheinander für jeweils ca. 20 min. die Ausstellung. Die übrigen Jugendlichen verbleiben währenddessen im Klassenraum oder vor dem Truck.

 

Hygiene- und Sicherheitskonzept herunterladen (PDF)