Was ist Bioökonomie?

Unter Bioökonomie (biobasierte Wirtschaft) versteht man die Erzeugung, Erschließung und Nutzung biologischer Ressourcen, Prozesse und Systeme, um Produkte, Verfahren und Dienstleistungen in allen wirtschaftlichen Sektoren im Rahmen eines zukunftsfähigen Wirtschaftssystems bereitzustellen.

Zur Bioökonomie zählen alle Bereiche von Industrie und Wirtschaft, die solche erneuerbaren („nachwachsenden“) biologischen Ressourcen herstellen, verarbeiten oder zum Beispiel für Dienstleistungen nutzen.

Dazu zählen insbesondere Branchen wie:

  • Land- und Forstwirtschaft
  • Energiewirtschaft
  • Fischerei- und Aquakultur
  • Chemie und Pharmazie
  • Nahrungsmittelindustrie
  • die industrielle („weiße“) Biotechnologie
  • Kosmetik-, Papier- und Textilindustrie
  • Umwelttechnologie

Was versteht man unter „nachhaltig“?

Der Begriff Nachhaltigkeit wird in den letzten Jahren immer häufiger genutzt. Wir streben danach, uns nachhaltig fortzubewegen, Produkte nachhaltig zu nutzen und sie anschließend nachhaltig zu entsorgen. Spezielle Siegel und Zertifikate helfen uns, nachhaltige Produkte im Alltag zu erkennen. Obwohl der Begriff in aller Munde ist, bleibt die Bedeutung oft unklar. Es lohnt sich also, der Herkunft und der Definition von „Nachhaltigkeit“ auf den Grund zu gehen.

Es gibt verschiedene Definitionen des Begriffs „Nachhaltigkeit“. Eine der am häufigsten verwendeten geht auf den Brundtland-Bericht der Vereinten Nationen aus dem Jahr 1987 zurück. Dort steht (frei übersetzt):

„Nachhaltige Entwicklung ist eine Entwicklung, die gewährt, dass künftige Generationen nicht schlechter gestellt sind, ihre Bedürfnisse zu befriedigen, als gegenwärtig lebende.“

Auch hier geht es also um Ressourcen, jedoch betrachtet das heutige Konzept der Nachhaltigkeit nicht mehr nur den Wald, sondern alle Ressourcen. Darüber hinaus benennen alle bestehenden Definitionsansätze als die „drei Säulen der Nachhaltigkeit“ die Aspekte:

  • Ökonomie
  • Ökologie
  • Soziales

Neben einer nachhaltigen Nutzung natürlicher Ressourcen bilden eine langfristig orientierte, tragfähige Wirtschaftsweise ebenso wie eine stabile und gerechte Gesellschaft die drei zentralen Aspekte der nachhaltigen Entwicklung.

Lösungen für unsere Zukunft: Bioökonomie

Zur Erreichung des Ziels eines nachhaltigen Umgangs mit natürlichen Ressourcen und zum Schutz des Klimas kann die Bioökonomie vielfältige Beiträge leisten:

  • Umstellung auf nachwachsende Rohstoffe
  • Effiziente Nutzung von Rohstoffen
  • Nahrung für Milliarden