Voll loslegen mit einer Ausbildung

Mit einer Ausbildung ist man gleich mittendrin im Geschehen und kann alles Gelernte direkt in die Praxis umsetzen. Die meisten Ausbildungen sind duale Ausbildungen. Das heißt, die Auszubildenden werden in einem Betrieb praktisch ausgebildet, parallel dazu lernen sie die Theorie in der Berufsschule.

Es gibt aber auch schulische Ausbildungen, zum Beispiel zu den technischen Assistenzberufen, die an Berufsfachschulen, Berufskollegs oder Fachakademien angeboten werden. Für „immer und ewig“ gibt es im Berufsleben nicht mehr. Einen Schulabschluss nachholen? Nach der Ausbildung doch noch studieren?

Alles ist möglich, denn das deutsch Bildungssystem hält immer wieder neue Wege bereit. Und manche muss man im Laufe seines Berufslebens sogar beschreiten – denn lebenslange Weiterbildung ist unbedingt notwendig, damit es mit den Innovationen auch in Zukunft vorangeht.

Viele interessante Information rund um das Thema Ausbildung sind online verfügbar:

https://berufenet.arbeitsagentur.de/berufenet/faces/index?path=null

https://portal.berufe-universum.de/

https://www.bmbf.de/de/berufliche-bildung-69.html